Suchtberatungszentrum I - DROBS Magdeburg
menu

Du machst dir Sorgen um deine Eltern und weißt nicht, mit wem Du reden kannst? Sie sind Mutter oder Vater und haben ein Alkohol-/ Drogenproblem und suchen Unterstützung?

Du machst dir Sorgen um deine Eltern und weißt nicht, mit wem Du reden kannst?

In Deutschland leben fast 3 Millionen Kindern, denen es ähnlich geht wie dir. Sie sind oft einsam, schämen sich für ihre Eltern, sind traurig, wütend oder alles zugleich.

Du kannst Dich mit deinen Sorgen und Gedanken gern an uns wenden. Wenn wir miteinander sprechen, musst du uns deinen Namen nicht verraten und wir erzählen nicht weiter, was Du uns anvertraust.

Wir hören Dir zu und überlegen gemeinsam, wie wir Dich unterstützen können. Trau Dich!

Du kannst uns unter diesen Telefonnummern anrufen: 0391/2536220 oder 0391/2527096

oder uns eine Email schicken an drobs-magdeburg@paritaet-lsa.de  oder praevention-drobs-magdeburg@paritaet-lsa.de

Vielleicht fehlt Dir noch der Mut für ein persönliches Gespräch. Dann kannst Du dich hier einfach erst einmal in Ruhe informieren und lesen, wie es anderen Kindern und Jugendlichen geht, die sich in einer ähnlichen Lage befinden wie Du. Außerdem hast Du hier die Möglichkeit ganz anonym zu chatten und deine Fragen und Sorgen loszuwerden:

https://www.kidkit.de/

https://www.youtube.com/watch?v=rk7ikN6YrDs&feature=emb_logo

https://nacoa.de/infos/infos-f%C3%BCr-kids

https://www.suchtzuhause.de/jugendliche-fragen.php

Unterstützung in jeder Notlage findest du auch hier:

www.nummergegenkummer.de / Kinder- und Jugendtelefon: 11 6 111 (Mo – Sa: 14-20 Uhr)

www.jugendnotmail.de

 

Sie sind Mutter oder Vater und haben ein Alkohol-/ Drogenproblem und suchen Unterstützung?

Sie können sich bei uns auf Wunsch auch anonym beraten lassen und ihre Sorgen mitteilen. Gemeinsam mit Ihnen überlegen wir, wie wir Sie in Ihrer Lage unterstützen können, damit es Ihnen und Ihren Kindern wieder besser geht.

Rufen Sie uns gern an oder schreiben Sie uns.

Vielleicht fällt es Ihnen noch schwer, mit andern über Ihren Konsum oder die Situation zu Hause zu sprechen. Dann können Sie sich hier ersteinmal ganz in Ruhe informieren und lesen, wie es anderen Eltern in ähnlichen Situationen geht:

https://www.suchtzuhause.de/eltern-fuermeinkind

https://nacoa.de/infos/infos-f%C3%BCr-eltern

Nöte und Sorgen können Sie auch hier mitteilen:

Elterntelefon der Nummer gegen Kummer: 0800 111 0 550 (Mo-Fr: 9-17 Uhr, Di + Do zusätzlich bis 19 Uhr)

Sucht ist eine Krankheit, für die es Hilfe gibt. Trauen Sie sich und vertrauen Sie sich jemanden an, für sich selbst und für Ihre Kinder!

Auch wenn Gespräche aktuell vor Ort nicht immer möglich sind, sind wir gern am Telefon für Sie da.